JSG 2008 OberwesterwaldJSG 2008 Oberwesterwald

3. Platz der E1 beim 7. REWE-Cup in Hachenburg am 14.03.2015


Unsere E1 ist auch nach einer längeren Turnierpause weiterhin erfolgreich in der Halle unterwegs. Beim REWE-Cup in Hachenburg belegten wir den 3. Platz und mussten uns nur unserer eigenen E2 im Halbfinale geschlagen geben.

Das erste Spiel gegen Wisserland 2 gewannen wir ungefährdet durch die Tore von Tim Etz und Michel Endert. Das zweite Spiel gegen Fehl-Ritzhausen 1 war schon härter umkämpft. Nachdem wir hier mit Glück und Geschick auch einige heikle Situationen vor unserem Tor überstanden hatten, war es Berkant Türk, der mit seinem Treffer dann den Sieg erzwang. Das letzte Gruppenspiel gegen Ellingen gewannen wir dann wieder. Zuerst traf Tim Etz mit einem sehenswerten Volleyschuss nach langem Pass von Berkant Türk, ehe Merlin Endert sich listig den Ball bei indirektem Freistoß des Gegners erschlich, allein auf das Tor zulief und erfolgreich zum 2:0 abschloss.

Ausgerechnet gegen unsere eigene E2 konnten wir diese Leistungen nicht abrufen und lagen schon durch eine Unaufmerksamkeit der gesamten Mannschaft nach wenigen Sekunden mit 0:1 zurück. Der Schock war der Mannschaft anzumerken, sie kam nie wirklich wieder richtig zurück ins Spiel. Ruben Friedrich und Berkant Türk versuchten es nochmal aus der Entfernung, beide Schüsse wurden aber geblockt. Kurz vor Ende der Partie wurde uns noch ein Neunmeter nach Foulspiel an Merlin Endert versagt. Unterm Strich ging das Ergebnis für die E2 aber voll in Ordnung.

Im Spiel um Platz 3 musste dann das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Tim Etz brachte uns zwar nach schöner Einzelleistung mit 1:0 in Führung, mussten aber im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen.

Im Neunmeterschießen erzielten dann Merlin und Michel Endert, sowie Berkant Türk die Treffer für unsere Mannschaft, den Rest besorgte unser guter Torwart Jan Klöckner.

Weiterhin hatten auch alle an dem tollen Rahmenprogramm ihre Freude. Durch Torwandschießen, Hüpfball, Verlosungen, Ballkünstler und vielem mehr, war die Zeit zwischen den Spielen schnell vorbei.

Es spielten:
Jan Klöckner, Sebastian Kloft, Luca Schwindt, Berkant Türk, Tim Etz, Michel und Merlin Endert und Ruben Friedrich


 

ZurückWeiter