JSG 2008 OberwesterwaldJSG 2008 Oberwesterwald

Meisterschaftsrunde 2018/2019 Kreisklasse


 

 

 


08.09.2018 Erfolgsstory wird fortgeschrieben- auch Weyerbusch wird geschlagen!

Am 8. September hatten wir den Tabellen dritten, den SSV Weyerbusch zu Gast. Wir wollten natürlich vor heimischer Kulisse dass die 3 Punkte in Herschbach bleiben, taten aber zu Beginn des Spiels wenig dafür, so fingen wir uns prompt das 0:1. Die Mannschaft von Trainer Uwe Schmidt und Steffen Siebert tat nun mehr und kam kurz vor Ende der ersten Halbzeit zum 1:1 Ausgleichstreffer durch Kapitän Vincent Schmidt. In der zweiten Halbzeit fingen wir uns umgehend nach Anpfiff das nächste Gegentor zum 1:2. Jetzt musste man langsam in Schwung kommen, wenn das Spiel noch gewonnen werden sollte. Der Ball ging von da an nur noch in die Richtung des Gegners. In den letzten 20 Minuten wurde die Partie noch durch 2 Tore von Elias Krämer, 1 Tor von Leon Kirschey und 1 Tor durch Lennox Jess auf 5:2 gedreht. Nico Bausch, Noah Fasel und Julian Hannappel hatten ebenfalls noch gute Torchancen, die entweder der Pfosten oder der gegnerische Torwart vereitelte. Dennoch 3 weitere Punkte auf dem Konto für unser Team.

Es spielten Jannik Müller, Vincent Schmidt, David Blum, Sebastian Steinebach, Patrik Zielinski, Louis Heger, Sammy Hirse, Julian Hannappel, Adrian Frank, Lennox Jess, Leon Kirschey, Nico Bausch, Tim Hardenberg, Noah Fasel und Elias Krämer.


01.09.2018 3tes Spiel - 3ter Sieg!

Am Samstag, den 01.09.2018  um 15 Uhr,  stand unser nächster Gegner auf dem Rasenplatz in Berod/Wahlrod bereit. Schon beim warmmachen, fiel den Jungs auf, dass der gegnerische Kader mit großgewachsenen Spielern gespickt war und überwiegend dem Jahrgang 2004 entsprach. Das dieses Spiel nicht so einfach gewonnen wird, war jedem klar. Hier muss geackert werden. Und so kam es dann auch. Um jeden Meter wurde hart gekämpft um in die Tornähe des Gegners zu gelangen. Was uns die ersten 10 Min. kaum gelang. Unsere Abwehr hatte allerhand zu tun die Bälle hinten raus zu spielen und schlug mal um mal lange, hohe Bälle über die großen Mittelfeldspieler von Berod/Wahlrod. So ergaben sich durch Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr 2 große Torchancen, die leider vergeben wurden. Nun waren wir besser im Spiel und unsere Gegner ließen etwas nach. So wurden wir 10 Min. vor Schluss, nach einem Traumpass von Benedikt Nilges auf Nico Bausch, der alleine auf den Tormann zulief und die Pille ins Eck schob, erlöst und gingen in Führung. Jetzt waren wir am Drücker und hatten Möglichkeiten durch Lennox Jess und Noah Fasel die Führung auszubauen, doch der gegnerische Keeper hielt glänzend. Die letzten Minuten machte Berod/Wahlrod nochmal mächtig Druck, aber unsere Abwehr hatte stets das Glück auf ihrer Seite. So ertönte nach 70 Min. der Schlusspfiff. Nach einem kräftezehrenden Spiel wurden die nächsten 3 Punkte mit nach Hause genommen. Der erste richtige Härtetest, in dem man Ruhe und Geduld beweisen musste. Es spielten Jannik Müller, Vincent Schmidt, David Blum, Sebastian Steinebach, Patrik Zielinski, Louis Heger, Sammy Hirse, Julian Hannappel, Adrian Frank, Lennox Jess, Leon Kirschey, Nico Bausch, Benedikt Nilges, Noah Fasel, Nick Siebert und Elias Krämer.


25.08.2018 Auch 2tes Spiel erfolgreich

Am Samstag, 25.08.2018 hatten wir den SSV Eichelhardt zu Gast. Nach der andauernden Hitze fand das Spiel bei nun angenehmeren Temperaturen statt. Von Anfang an war die Mannschaft konzentriert und zeigte große Laufbereitschaft. Da sich unser Torwart Jannik Müller mit Hüft-problemen durch das Spiel plagte, versuchte unsere Mannschaft alles um den Gegner vom Tor fernzuhalten. Die Bälle wurden meist direkt schon im Mittelfeld von Nick Siebert, Sammy Hirse, Adrian Frank, sowie Anton Altbrod abgefangen. Leon Kirschey und Lennox Jess konnten durch schöne Flügelalleingänge über Außen durchkommen und durch Flanken unsere Stürmer Elias Krämer und Benedikt Nilges in Szene setzen. Unsere Abwehr mit Vincent Schmidt, David Blum, Sebastian Steinebach und Lukas Busenus ließen hinten nichts anbrennen und bauten das Spiel mal, um mal, in Ruhe von hinten auf. So stand es zur Halbzeit 2:0. In der zweiten Hälfte kamen Louis Heger, Tim Hardenberg und Nico Bausch zum Einsatz. Tim und Nico brachten sich direkt wunderbar in die Mannschaft ein. Sie  ließen dem gegnerischen Torwart ebenfalls keine Chance und setzten durch die Tore 6 und 7 den Schlusspunkt in einem verdient gewonnenen Spiel. Zahlreiche Torchancen hätten eigentlich zu einem weitaus höheren Sieg führen müssen. So stand es am Ende 7:0 für unser Team. Im nächsten Spiel reisen wir als aktueller Tabellenführer zur JSG Berod-Wahlrod.


18.08.2018 Auftakt geglückt! Sieg bei der JSG Neitersen 2.

Am Samstag, 18.08.2018 spielte unsere neu firmierte C-Jugend-Mannschaft im ersten Meisterschaftsspiel gegen die JSG Neitersen 2.

Nach 5-wöchiger Vorbereitung, in der sich die jugendlichen Spieler erstmals kennenlernen mussten, waren wir gespannt wie sich das Team entwickelt hatte. Durch den Zusammenschluss von Hundsangen und Herschbach konnte der Spielerkader auf 19 Kinder aufgestockt werden. Bei warmen Temperaturen tat sich unsere Elf die ersten 5 Minuten schwer und fing sich prompt das 0:1. Wie ein Weckruf wurde von da an der Schalter umgelegt. Der Ball wurde kontrolliert und durch zahlreiche Flügelläufe zu den Stürmern geführt, die in gekonntem Doppelpassspiel die Abwehr von Neitersen ausspielten und Tor um Tor einnetzten. Die Abwehr um Vincent Schmidt, David Blum, Sebastian Steinebach und Lukas Busenus zeigten dem gegnerischen Angreifer dass hier heute nichts zu holen ist. Adrian Frank, Julian Hannappel und Samy Hirse fingen Ball um Ball ab und setzten unsere Stürmer Lennox Jess, Nick Siebert und Elias Krämer wunderbar in Szene. Tim Hardenberg, Patrik Zielinski, Leonard Kirschey und Noah Fasel fügten sich nach ihrer Einwechslung perfekt ein, sodass ständig Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut wurde. Unser Torwart Jannik Müller hatte glücklicherweise einen ruhigen Samstag. So stand es am Ende 7:1 für unser neues Team. Mit einem Lächeln im Gesicht bei allen Spielern und den Trainern Uwe Schmidt, sowie Steffen Siebert fuhren wir hochzufrieden nach Hause.